Welche Trends verfolgen führende Eventagenturen 2020, um Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten? (Teil 4)

Bei der genauen Analyse der Strategie führender Eventagenturen in Deutschland lassen sich vier entscheidende Trends erkennen. So wird heute auf die veränderte Nachfrage reagiert.

Trend 4: Erlerntes Teilnehmerverhalten und Systemintegration sichern langfristige Kundenbeziehungen

Im harten Konkurrenzkampf um wertvolle Teilnehmer rückt mehr und mehr der Event-ROI in den Vordergrund. Gerade bei Public-Events, bei welchen Teilnehmer häufig teuer eingekauft werden. Mit anderen Worten, die Effizienz des Live-Marketing Kanals steht auf dem Prüfstand. 

Wissen um Teilnehmerverhalten steigert Event-ROI

Um den Event-ROI (Return On Investment) sichtbar zu machen und schließlich zu optimieren, fließen jede Menge Daten. Das Besondere: Je mehr man als Eventagentur über die Wunsch-Teilnehmer des Auftraggebers lernt, desto besser kann man in Zukunft den eigenen Agentur-ROI als auch den Event-ROI des Kunden steuern und optimieren. Dieses Wissen liegt zwar in den Daten, ist aber vor allem erlernt. Denn wer die Daten erhebt und verwaltet, versteht sie am besten. Wechselt der Auftraggeber immer wieder die Agentur, kann nur schwer relevantes Wissen angesammelt werden bzw. geht immer wieder verloren.

Das bedeutet, es ergibt sich ein Effekt der Kundenbindung, der nicht auf Basis einer vertraglichen Verpflichtung entsteht, sondern weil der Auftraggeber auf das Wissen angewiesen ist. 

Kundenbindung durch CRM-Integration

Wenn sich ein Veranstalter mit dem Teilnehmermanagement System integriert, z.B. durch eine CRM-Integration, erhöht sich diese Kundenbindung noch einmal. Denn integrierte Systeme bedeuten eine zusätzliche Form des “Lock-ins”. Diese Integration lässt sich mit der geeignete Teilnehmermanagement Plattform leicht einrichten

Weitere Informationen finden Sie im kostenfreien E-Book “CRM-Integration bei Events”.

“Wir erkennen den eindeutigen Trend, dass Eventagenturen zunehmend Ihre Event-Abläufe digitalisieren und automatisieren. Gerade bei knappen Kunden-Budgets lohnt sich die digitale Umstellung besonders.”

Dr. Michael Liebmann, Gründer und Geschäftsführer doo GmbH